Erstkommunion

Warum heißt der "Weiße Sonntag" so?

Der Weiße Sonntag ist der erste Sonntag nach Ostern. Der Name leitet sich von den weißen Gewändern ab, die die Neugetauften in der Frühzeit des Christentums trugen. Am Weißen Sonntag empfangen die Kinder einer Jahrgangsstufe, meist im Alter von neun Jahren, zum ersten Mal das eucharistische Brot.