Startseite

Pflegebedürftigkeit – und auf einmal sind da viele Fragen

Informationen zur Pflege

Pflegebedürftigkeit – und auf einmal sind da viele Fragen

Zu diesem Thema hatte die Caritaskonferenz St. Michael Ulrike Bengsch von der Familialen Pflege des ev. Klinikums Bethel eingeladen. Zunächst stellte Frau Bengsch verschiedene Themenbereiche vor und bat darum, ihr die gewünschten zu nennen. Hier eine kurze Zusammenfassung der besprochenen Themen:

- Hausnotruf

Hat die Person einen Pflegegrad oder ist sie allein lebend, zahlt die Krankenkasse.

- Antragstellung Pflegegrad

Sollte während eines Klinikaufenthaltes festgestellt werden, dass anschließend Pflege notwendig sein wird, stellt die Klinik einen Eilantrag. Ansonsten ruft man bei der Krankenkasse an und bittet um ein Antragsformular. „Mit dem Antrag erhalten Sie einen sehr hilfreichen Fragenkatalog zur Vorbereitung auf den Besuch des Gutachters.“

- Hilfsmittel

Einige Hilfsmittel gibt es ohne Pflegegrad über die Krankenkasse, nach Verordnung durch einen Arzt. „Gehen Sie in ein Sanitätshaus und lassen Sie sich einen Katalog geben. Markieren Sie die benötigten Dinge und zeigen Sie diese dem Arzt, um ein Rezept zu erhalten“, riet Ulrike Bengsch.

- Wohnungsumbau

Wichtig ist es, vor Beginn einen Kostenvoranschlag an die Krankenkasse zu schicken. Da es pro Pflegegrad einen festgelegten Zuschuss gibt, ist es vorteilhafter nach und nach umzubauen.

- Pflegedienste

Wie finde ich einen Pflegedienst? „Schauen Sie auf die Internetseite der Pflegeberatung Bielefeld. Dort sind alle Pflegedienste aufgelistet“, erklärte Ulrike Bengsch.

Zum Ende der Veranstaltung erhielt Frau Bengsch viel Applaus von den Anwesenden für ihre praxisnahen Erläuterungen und die ausführliche Beantwortung vieler Fragen.

 

Hilfreiche Kontaktdaten

Ulrike Bengsch, Familiale Pflege Ev. Klinikum Bethel

Tel. 0521/772-79253

E-Mail: ulrike.bengsch@evkb.de

  

Pflegeberatung Bielefeld

Neues Rathaus, Niederwall 23, 33602 Bielefeld

Sprechzeiten täglich 9-12 Uhr, donnerstags auch 14.30-18.00 Uhr

Frau Baumgartner, Tel. 0521/51-2563

Frau Linnenweber, Tel. 0521/51-2629

www.bielefeld-pflegeberatung.de

 

Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

www.wege-zur-pflege.de

 

E. Gördes und U. Bensch Edelgard Gördes (links) bedankt sich im Namen der Caritaskonferenz bei Ulrike Bengsch für den interessanten Vortrag.© E. Rubbenstroth