Startseite

Erleichterung für Gottesdienste

... neue Coronaschutzverordnung für unsere Kirchen

Liebe Gemeinde,

wir möchten Sie über die aktuell geltenden Corona-Schutzbedingungen in Bezug auf unsere Gottesdienste informieren. Da in den letzten Wochen die Inzidenzzahlen sowohl in unserer Stadt wie auch in NRW relativ stabil auf niedrigem Niveau liegen, wurden auch die Bedingungen, unter denen wir Gottesdienste feiern können, deutlich erleichtert. Wenn wir aber auf unsere Nachbarländer in Europa schauen, sieht man, wie schnell die Zahlen wieder nach oben gehen können. Unser Bistum gibt daher den eindringlichen Rat, diese Erleichterungen mit Augenmaß umzusetzen.  Für die Gottesdienste in unserer Pfarrei haben wir uns nun auf Folgendes verständigt:

  • Wenn Sie an Ihrem Sitzplatz in der Kirche sind, können Sie, wenn Sie möchten, die Maske gerne ablegen.
  • Der Gemeindegesang ist nun auch wieder möglich. Beim gemeinsamen Singen bitten wir Sie aber, die Maske wieder anzulegen.
  • Den Kommuniongang wollen wir so durchführen, wie wir es in den letzten Monaten gehalten haben: also mit Maske und in Stille
  • Zurzeit brauchen wir keine Listen der Gottesdienstbesucher für eine mögliche Nachverfolgen führen. Da wir aber auch weiterhin die Abstände zwischen den Sitzplatzbereichen in unseren Kirchen aufrechterhalten, und daher nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, haben Sie auch weiterhin die Möglichkeit, sich für unsere Gottesdienste vorher anzumelden. Durch Ihre Voranmeldung entlasten Sie zudem die Arbeit unserer Ordner erheblich.
  • Diese Regelungen sind für die Inzidenzstufen 0 und 1 gültig. Oberhalb dieser Inzidenzstufen müssen wir leider wieder auf die Möglichkeit des gemeinsamen singens verzichten und das alte Anmeldeverfahren wieder einführen.

Bitte denken Sie daran, dass wir schnell wieder in eine Situation kommen können, in denen diese Erleichterungen vor allem in Bezug auf Maske-Tragen und Gemeindegesang verschärft werden. Achten Sie darum auch immer auf die tagesaktuellen Nachrichten in Rundfunk und Fernsehen. Zurzeit jedoch freuen wir uns über die Erleichterungen und darüber, dass wir wieder etwas „normaler“ miteinander Gottesdienst feiern können.

[Stand zum 14.07.2021]