Startseite

Allgemeiner Leitfaden für Gottesdienstbesucher der Pfarrei St. Elisabeth Bielefeld

 

Liebe Gottesdienstteilnehmer*innen,

Sie möchten an einem sonntäglichen Gottesdienst im Bielefelder Süden teilnehmen?  Hier finden Sie ein paar Hinweise, damit Sie sich besser auf einige Dinge vorbereiten können, die anders sind als gewohnt. Da unsere Kirchen unterschiedlich gebaut sind, werden Sie die Ordner beziehungsweise der jeweilige Pastor über die richtigen Zu- und Ausgänge informieren.  In den groben Grundzügen ist das meiste aber gleich und hier zusammengestellt:

 

1.     Vorbereitung

Nach wie vor gilt das Gebot der Kontaktvermeidung, um andere und sich zu schützen. Aktuell sind die Voraussetzungen gegeben, dass die Pflicht, am Sonntag eine Messfeier zu besuchen, nicht gilt. Tragen Sie durch Ihr Verhalten dazu bei, sich und andere zu schützen, und helfen Sie durch Ihren aktiven Beitrag und die Beachtung des Leitfadens, dass öffentliche Gottesdienste auch weiter stattfinden können.

 

Melden Sie sich über die angegebenen Rufnummern zur jeweiligen Messfeier an: 

 

für die Gottesdienste in St. Bartholomäus: immer dienstags (ab dem 12. Mai) - von 9.00 bis 11.00 Uhr unter der Telefon-Nr.: 0521 945601 47 (max. 30 Teilnehmer)

 

für die Gottesdienste in St. Thomas Morus: immer mittwochs (ab dem 13. Mai) - von 9.00 bis 11.00 Uhr unter der Telefon-Nr.: 0521 945601 67 (max. 40 Teilnehmer)

 

für die Gottesdienste in Herz Jesu und St. Michael: immer donnerstags (ab dem 14. Mai) - von 9.00 bis 11.00 Uhr unter der Telefon-Nr.: 0521 945601 37 (max. 20 für St. Michael bzw. 30 Teilnehmer für Herz Jesu)

 

für alle Gottesdienste, die in unseren Kirchen am 10. Mai gefeiert werden, erfolgt die Anmeldung zentral am Donnerstag, dem 7. Mai - von 9.00 bis 11.00 Uhr unter der Telefon-Nr.: 0521 945601 37

 

Tragen Sie (beim Betreten und Verlassen der Kirche) einen Mund-Nasenschutz.

Achten Sie auf den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern vor und in der Kirche.

 

 

2.     Messfeier

Es liegen keine Gesangbücher aus. Während der Messfeier verzichten wir auf den Gemeindegesang.

Die Kollekte erfolgt nicht während der Gabenbereitung, sondern durch die Körbchen an den Ausgängen.

Wir verzichten auf das Händereichen zum Friedensgruß.

 

 

3.     Kommuniongang

Die Teilnahme an der Heiligen Kommunion ist wie immer freiwillig.

Achten Sie beim Kommuniongang auf den Mindestabstand von 1,5 Metern.

Die hl. Kommunion empfangen Sie an einem Tisch, der vor den Altarstufen steht.

Auf dem Tisch sind Patenen (kleine Hostienteller), auf denen je eine Hostie liegt.

Um die hl. Kommunion zu empfangen, nehmen Sie sich bitte selbst eine Patene mit Hostie und kommunizieren die Hostie. Anschließend legen Sie die leere Patene auf ein dafür bereit gestelltes Tablet und gehen dann zurück zu Ihrem Platz.

 

4.     Ausgang

Beim Verlassen der Kirche beachten Sie höflich die Abstandsregeln. Die Gottesdienstteilnehmer, die dem Ausgang am nächsten sitzen, verlassen die Kirche zuerst. Die anderen folgen. Beachten Sie die Anweisungen, die möglicherweise die Ordner geben. Wer erst noch zum Gebet sitzen bleiben möchte, kann die Kirche erst nach Abschluss des regulierten Ausgangs verlassen.

 

Verlassen Sie zügig die Eingangsbereiche. Bilden Sie vor der Kirche keine Gesprächsgruppen. Sie blockieren sonst Aus- und Zugangsmöglichkeiten. Ansammlungen von mehr als zwei Personen sind nach wie vor in der Öffentlichkeit nicht erlaubt.

 

Beachten Sie auch die Hinweise bei den Opferkerzenständern, um die Distanz zu wahren.

 

5.     Toiletten

Die Toiletten in unseren Kirchen/Gemeindehäuser müssen aus hygienischen Gründen geschlossen bleiben!

 

6.     Änderungen

Aufgrund von behördlichen oder kirchlichen Verfügungen sind Änderungen jederzeit – auch sehr kurzfristig – möglich.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis dafür.

 

Zum Schluss noch eine eingehende Bitte:

Sollten Sie in der Zeit nach dem Gottesdienst positiv auf Covid 19 getestet werden, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Pfarrbüro auf. Zum Nachweis möglicher Infektionsketten müssen wir die Teilnehmerlisten 14 Tage aufbewahren, danach werden diese vernichtet.