Startseite

Katholische Pfarrei St. Elisabeth trauert um Willy Bens

Stellvertretender Kirchenvorstandsvorsitzender plötzlich und unerwartet verstorben

Katholische Pfarrei St. Elisabeth trauert um Willy Bens

 

Als Katholische Pfarrei St. Elisabeth trauern wir um unseren stellvertretenden Kirchenvorstandsvorsitzenden Willy Bens, der am 26. Juli 2019 plötzlich und unerwartet gestorben ist.

Willy Bens wurde am 13.6.1932 in Hüls (Krefeld) geboren. Seit 1955 lebte er in Sennestadt.

In dieser Zeit hat er geheiratet und es sind seine vier Kinder geboren. Seine Kirche war die 1960/61 erbaute St. Thomas Morus Kirche. In der dortigen Gemeinde hat er sich über Jahrzehnte an vielen Stellen engagiert. Besonders denken wir an seine Mitarbeit im Kirchenvorstand, deren Mitglied und stellvertretender Vorsitzender er über viele Jahre war. Nach dem Weggang des letzten dort wohnenden Pfarrers, übernahm er 2009 zusätzlich die Aufgabe des geschäftsführenden Vorsitzenden des Kirchenvorstandes. In dieser Funktion hat er sich um die Angelegenheiten der St. Thomas Morus Gemeinde gekümmert. Er hat in dieser Zeit u. a. die Kirchenmusik gefördert, in der Gemeindecaritas mitgearbeitet und dem Rat vor Ort Sennestadt mit Rat und Tat zur Seite gestanden. In den wöchentlichen Sprechstunden im Gemeindebüro St. Thomas Morus war er zudem für die Gemeindemitglieder ein wichtiger Ansprechpartner.

Nachdem 2014 die ehemals 5 selbständigen kath. Kirchengemeinden im Bielefelder Süden sich zu der Gesamtpfarrei St. Elisabeth zusammengeschlossen hatten, war Willi Bens auch im Kirchenvorstand der neuen Pfarrei und dort der stellvertretende Vorsitzende. So ging  in den letzten Jahren sein Blick als Kirchenvorsteher über den Bereich der Sennestadt hinaus, da nun die Anliegen und Sorgen der anderen katholischen Gemeinden im Bielefelder Süden mit zu seinem Aufgabenbereich gehörten.

Trotzdem war sein Herz besonders mit der Gemeinde und der Kirche St. Thomas Morus verbunden. Ganz wesentlich ist es ihm zu verdanken, dass die längst überfällige Renovierung der Thomas Morus Kirche 2018 in Angriff genommen wurde. Mit viel Engagement und Herzblut hat er die Planung und Durchführung der Renovierung begleitet und war voll Vorfreude auf die Fertigstellung der Kirche. Leider konnte er dies nicht mehr erleben, da die Thomas Morus Kirche sich zurzeit noch im Umbau befindet.

Durch den plötzlichen Tod von Willy Bens ist in unserer Pfarrei eine große Lücke entstanden, eine Lücke in den vielen Bereichen, in denen er sich einbrachte, aber auch eine Lücke in den Herzen vieler Gemeindemitglieder.

Als Kirchengemeinde trauern wir zusammen mit seiner Familie um einen hochgeschätzten Mitarbeiter, einen guten Freund und einen im christlichen Glauben tief verwurzelten Menschen. Wir tun dies in der Hoffnung auf die Vollendung im ewigen Leben bei Gott.

 

Der Trauergottesdienst für Willy Bens war am 15. August 2019 in der Kirche St. Kunigunde Sennestadt.

 

Hubert Maus, Pfarrer

Thomas Hauptmann, Vorsitzender des PGR St. Elisabeth

Bernard Kosellek und Meinolf Langer, Vorsitzende des RvO Sennestadt