Startseite

Pfarrer i.R. Wolfgang Schmidt verstorben

Hl. Messe und Beisetzung am 7. September

Nachruf

 

Traurig, aber voller Dankbarkeit nimmt die Kath. Pfarrei St. Elisabeth Abschied von Pfarrer i. R. Wolfgang Schmidt.

Die katholische Pfarrei St. Elisabeth trauert um Pfarrer i. R. Wolfgang Schmidt, der am Montag, dem 3. 9.2018, im Alter von 82 verstorben ist.

Wolfgang Schmidt wurde 1935 in Brackwede geboren und ist dort aufgewachsen. Nach seinem Studium der Theologie ist er 1962 in Paderborn zum Priester geweiht worden. Seine ersten Vikarsjahre verbrachte er in Borgentreich und Verl. Von 1977 – 1993 war er Pfarrer in Schloß Neuhaus und von 1993 bis 2006 Pfarrvikar in Verl-Sürenheide.

Der Ruhestand führte ihn dann wieder zurück in seine Heimat Brackwede, in die Herz Jesu Gemeinde. Dort hat er nach Kräften im Bereich der Seelsorge mitgearbeitet. Ein besonderes Anliegen war ihm dabei die Seelsorge im Johann Heermann Haus und im Pflegezentrum Quelle. In diesen beiden Heimen feierte er über viele Jahre die Heilige Messe. Auch als durch die Umstrukturierung der katholischen Kirchengemeinden der gesamte Bielefelder Süden schließlich eine Pfarrei wurde, waren ihm die längeren Wege zu den Kirchen nicht zu viel. Noch Anfang dieses Jahres fuhr er mit seinem Auto nach Ummeln, Senne und Sennestadt, um dort mit den Menschen Gottesdienst zu feiern.

Seine liebenswürdige, freundliche und loyale Art, seine große Hilfsbereitschaft und sein tiefes Gottvertrauen wird vielen Menschen in dankbarer Erinnerung bleiben.

 

Für den Pfarrgemeinderat          Für das Pastoralteam          Für den Kirchenvorstand

Jörg Eilers                                           Pfarrer Hubert Maus           Wilhelm Bens

 

Am Freitag, den 7. September, nehmen wir von Pfarrer i. R. Wolfgang Schmidt Abschied. Im Glauben an die Auferstehung feiern wir an diesem Tag um 12.00 Uhr die hl. Messe für unseren Verstorbenen in der Herz Jesu Kirche in Brackwede, Schulstraße. Anschließend ist die Beisetzung auf dem katholischen Friedhof Brackwede.