"Leben wie ein Feuerwerk"
Pastoralvereinbarung der St. Elisabeth Pfarrei feierlich überreicht

Knapp vier Jahre sind vergangen, seit sich die Pfarrei St. Elisabeth mit ihren Teilgemeinden auf dem Weg des Zusammenschlusses an die Arbeit gemacht hat, eine Pastoralvereinbarung zu schreiben. Im Zuge des 2010 veröffentlichten Zukunftsbildes "Perspektive 2014" für das Erzbistum war vorgesehen, dass sich jeder der neuen Pastoralen Räume eine solche Pastoralvereinbarung erarbeitet. In ihr sollten Zukunftsperspektiven des konkreten Handelns vor Ort angesichts des Zusammenschlusses der Gemeinden entwickelt werden.
.
Dabei haben die Hauptamtlichen Mitarbeiter und viele Ehrenamtliche, vor allem aus dem Pfarrgemeinderat, die Schwerpunktthemen bearbeitet und für die Arbeit vor Ort formuliert. Inmitten dieser Erarbeitung veränderten sich durch den Weggang zweier Hauptamtlicher nochmals die Bedingungen der Kooperation erheblich. Nach Prüfung durch das Dekanat und das Erzbistum - denn es handelt sich ja um eine Vereinbarung auch mit dem Erzbischof - konnte das Papier nunmehr in Kraft treten. Seitens des Erzbistums war jedoch nicht einfach eine Übersendung per Post vorgesehen, sondern eine feierliche Übergabe.
Überreichung der Pastoralvereinbarung
Am Pfingstsonntag, 4. Juni 2017 war es dann so weit: Im Festgottesdienst überreichte Domprobst Monsignore Joachim Göbel im Auftrag des Erzbischofs die Urkunde an die Gemeinde. Neben Pfarrer Hubert Maus, Pastor Josef Hou, Subsidiar Wolfgang Schmidt und Gemeindereferentin Daniela Bartsch war auch Dechant Klaus Fussy Zelebrant im Gottesdienst.  
Foto: Domprobst Joachim Göbel (re.) überreicht Pfarrer Hubert Maus und dem Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates der Gesamtpfarrei, Jörg Eilers, die Pastoralvereinbarung
Pfarrer Maus hob eingangs des Gottesdienstes nach Begrüßung der Gäste die Wichtigkeit der Pastoralvereinbarung für die Gestaltung der zukünftigen Pastoral im Bielefelder Süden hervor. Sie umschreibe pastorale Orte und Gelegenheiten, an denen Kirche im Zeichen der aktuellen Prozesse lebendig sei.
Domprobst Göbel, der seine Predigt unter die Überschrift des Liedtextes "Leben wie ein Feuerwerk" stellte, malte die Worte vom Pfingstereignis aus der Apostelgeschichte noch einmal in den Raum. Von "Feuerzungen" sei da die Rede - der Alltag auch in den kirchlichen Gemeinden, der von Sitzungen und Protokollen voll sei, sei da eher ein Kontrast. Pfingsten aber bedeute "sich verständigen", "zur Einheit führen". So könne die Pastoralvereinbarung eine Neuauflage des Feuerwerks von Pfingsten sein, Zündstoff für den Glauben. Die Pastoralvereinbarung solle Antwort auf die Frage geben, wofür Kirche, wofür wir Menschen als Kirche da seien. Die Pastoralvereinbarung sei selbst kein Feuerwerk, aber sie könne gut dazu dienen, den Heiligen Geist in unsere Gemeinden einzulassen. Insoweit sei der Pfingsttag ein gutes Datum zur feierlichen Übergabe der Pastoralvereinbarung an die Gemeinde. 
Msgr. Göbel bei der Predigt
Foto: Domprobst Monsignore Joachim Göbel hielt die Festpredigt
.
Pfarrer Maus bedankte sich bei allen Haupt- und Ehrenamtlichen, die sich in die Arbeit der Vereinbarung eingebracht haben, herzlich für ihr Engagement.
.
Sektempfang nach Überreichung der Pastoralvereinbarung
Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Mitglieder aus den Gemeinden zu einem kleinen Sektempfang auf dem Kirchplatz.
Foto: Nach dem Gottesdienst: Gemeindemitglieder im Gespräch mit dem Domprobst
Fotos/Text: J.E./MiB

Zurück zur Übersicht der Artikel

"katholisch shoppen"
Der online-shop von katholisch.de
Bücher, Geschenke, Kalender und mehr ...
mehr...

Katholisch für Anfänger ...
... oder auch für "Fortgeschrittene"?!
Was Eucharistie ist oder warum gibt es eine Kirchensteuer? Hand auf´s Herz: Haben Sie eine Antwort fertig in der Tasche? Katholisch.de hat sie.
mehr...

Katholische Kirche in Deutschland
katholisch.de

Alle Neuigkeiten aus der katholischen Kirche Deutschlands. Jetzt aktuell: PETER KOHLGRAF ist der neue Bischof von Mainz
mehr...

Glauben + Wissen

mehr...

Jugendkloster Bielefeld
auch im Internet
Logo des Jugendklosters
mehr...